Bereits vor fünfzig Jahren wurden Computerspiele als technische Versuche an den Universitäten ausprobiert. Damals experimentierte man mit dem altbekannten Damespiel, welches wohl heute vielen zu langweilig werden würde. 1972 hieß das Spiel „Pong“, bei dem zwei Gamer mit beweglichen Strichen in Schwarz-weiß auf dem Fernsehgerät einen Punkt hin und her purzeln ließen. In den 80ern wurden verstärkt Telespiele in Spielhallen oder Gaststätten gespielt – so auch das Weltraumspiel Space Invaders, welches große Aufmerksamkeit auf sich zog und damals sehr populär war. Ende der 80er Jahre kam der Nintendo Game Boy auf den Markt. Und nahezu jeder Jugendliche spielte Tetris. Um 1990 kam die Playstation vom Hersteller Sony in die Läden. Auf dieser Playstation wurden Spiele wie Tomb Raider und Wipeout gespielt. Durch die immer bessere Rechenleistung von Rechnern und Konsolen waren nahezu realistische Spiele, besonders aus dem Genre ‚Action‘, sehr beliebt.

Computerspiele heute

Spieleentwickler bringen ständig neue Computerspiele auf den Markt. Deutschlands größter Computerspieleentwickler InnoGame bereichert den Markt laufend mit interessanten Spielen. Die Branche boomt, denn laufend kommen neue und innovative Computerspiele sogar in 3D in die Läden. Statistiken besagen, dass die Computerbranche zwei Milliarden Euro Umsatz und mehr jährlich einfährt. Dabei sind es nicht nur Jugendliche, die Computerspiele konsumieren. Die Branche deckt mittlerweile jedes Alter ab. Ganz gleich, ob es sich um Fußballsimulationen oder Actionspiele handelt — sie sind bei allen Altersklassen beliebt. Beim Vergleich der heutigen Spiele mit denen von damals wird nahezu sofort sichtbar, welche großen Entwicklungen die Technik in den letzten Jahren durchlaufen hat. Nicht nur der Rechner bietet ein exzellentes Spielerlebnis, auch Computerspiele laufen hervorragend auf dem Laptop oder einem iPAD von mresell.de, die leistungsfähige Geräte für unterwegs offerieren. Der Spieler kann damit weltweit auf jedes gewünschte Computerspiel zugreifen.

Auf dem Smartphone und Tablet spielen

Smartphone und Tablet sei Dank: Die meisten Computerspiele können heute durch ideenreiche technische Entwicklungen auf dem Smartphone und dem Tablet gespielt werden. Die mobilen Geräte sind mit einer Leistung ausgestattet, wie es Rechner vor einigen Jahren waren. Von der immer besser werdenden Technik profitieren Spielerinnen und Spieler auch unterwegs, sodass Computerspiele ständige Begleiter sind. Das einzige, was zum Spielen nötig ist, ist eine gute Internetverbindung.

Man sieht nicht nur Jugendliche mit dem Smartphone unterwegs spielen, auch Erwachsene gönnen sich heutzutage überall und jederzeit ein Spielchen. Nahezu jeder, der ein mobiles Gerät besitzt, hat auch eine Spiele-App installiert, sodass Computerspiele auf dem Mobilgerät eine wichtige Plattform sind.

Spielspaß oder Sucht

Computerspiele als Freizeitbeschäftigung bringen jede Menge Spaß. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Spielerinnen oder Spieler alleine oder in der Gruppe sind. Alle sollten jedoch auch ein gewisses Verantwortungsgefühl walten lassen, denn Tag und Nacht vor dem PC zu sitzen, macht süchtig. Computerspielen wird daher oftmals ein schlechter Ruf nachgesagt. Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass beim Spielen auch verschiedenen Fähigkeiten gefördert werden, dies natürlich auf eine spielerische Art und Weise. Denn wer spielt, wird kreativer. Beim Spielen muss man sich außerdem gut konzentrieren können und einfallsreich sein. Spielerinnen und Spieler können zudem ihre kognitiven Fähigkeiten verbessern.